Let’s create the industry of tomorrow – together!

In den Häfen stauen sich die Container, bei den Unternehmen stauen sich die Sorgen. Die wirtschaftlichen Folgen des russischen Krieges in der Ukraine sowie die neuerlich verschärften Produktions- und Logistikstörungen in China erschüttern den Welthandel. Besonders betroffen ist die stark exportorientierte deutsche Wirtschaft.

Der AHK World Business Outlook 2022 zeigt, dass die Unternehmen derzeit von einer deutlichen Verschlechterung der Konjunktur an ihren jeweiligen Standorten ausgehen. Von den befragten 4.200 AHK-Mitgliedsunternehmen in aller Welt erwarten 37 Prozent eine Verschlechterung der Wirtschaftsleistung vor Ort – mehr als doppelt so viele wie noch im Herbst vergangenen Jahres. Als Hauptrisiken für die Weltwirtschaft sehen die Unternehmen derzeit die steigenden Rohstoff- und Energiepreise. Darüber hinaus erwartet die Wirtschaft eine deutliche Veränderung in ihren Transportwegen und Lieferketten.

Ein Lichtblick für die deutsche Wirtschaft bildet allerdings die Nachfrage aus den USA, gefolgt von Süd- und Mittelamerika. Entsprechend expansiv sind die Investitionsabsichten der deutschen Unternehmen in diesen Märkten, verglichen mit anderen Regionen in der Welt.

Für die deutsche und europäische Wirtschaft gilt es nun, geeint an einer Stabilisierung und auch weiterhin einer Internationalisierung der Wirtschaft mitzuwirken. Die hiesige Wirtschaft kann dabei auf starke Unterstützung der Deutschen Auslandshandelskammern in 92 Ländern weltweit zählen. Diese unterstützen Unternehmen mit ihrem lokalen Know How bei der Diversifizierung von Lieferketten, beim internationalen Ausbau erneuerbarer Energie und bei der Erschließung neuer Märkte.

Die vergangenen beiden Jahre haben uns gezeigt, dass wir neue Wege gehen müssen. Neue Wege in eine stabile und nachhaltige Zukunft der internationalen Wirtschaft und Industrie – und sicherlich auch mit neuen Schwerpunkten auf neuen Märkten. Welche Plattform wäre für diese Aufgabe besser geeignet als die Hannover Messe?! Diese unterstreicht mein Anliegen auch direkt mit ihrem diesjährigen Motto. Und ich möchte ergänzen, wie wichtig es ist, dass wir diese Zukunftswege agil und gemeinsam angehen: Let’s create the industry of tomorrow – together!

Ich wünsche Ihnen spannende Eindrücke und erfolgreiche Geschäftsanbahnungen auf der diesjährigen Hannover Messe.

 

Dr. Volker Treier

DIHK-Außenwirtschaftschef, Mitglied der DIHK-Hauptgeschäftsführung

 

 

Laura Venema
24.05.2022
von Laura Venema