KMU-Reise China: Standorte und Partner für Innovation

China-Delegation für innovative KMU und Start-ups aus Deutschland

Die konsequente Öffnung Chinas bietet innovativen Unternehmen neue Chancen für Kooperation und Investition. Eine Delegationsreise von Invest in China im Juli will auf neue Standorte und innovative Branchen neugierig machen. Zielgruppe sind junge KMU und Start-ups. Das Global Business Magazine begleitet die Reise Shenzhen, Changzhou, Lanling, Yantai und Peking.

Die in Frankfurt am Main angesiedelte Agentur “Invest in China” ist der Veranstalter der Delegationsreise. Das Programm und vor allem die Teilnahmebedingungen richten sich gezielt an junge Unternehmen und Start-ups: Für eine individuelle Markterkundung in einem der wichtigsten Märkte der Welt kämen auf dieses relativ hohe Kosten und ein großer Vorbereitungsaufwand zu. In der anstehenden KMU-Delegationsreise sind Unternehmensbesuche, Matchmakings und Gesprächen mit Entscheidern bei der lokalen Wirtschaftsförderung Teil des Programms. Die Kosten für die Teilnahme deckelt der Veranstalter mit einem Inklusivpreis von 1200 Euro. Hierin sind bereits Flüge nach und in China sowie die Hotelunterbringung und sämtliche Veranstaltungen eingeschlossen.

Hintergrund der Delegationsreise ist konsequente Öffnung auch der zentralen und westlichen Landesteile für das wirtschaftliche Engagement ausländischer Unternehmen. “Die regionalen Beschränkungen für Investoren aus dem Ausland auf eine Handvoll Investitionszonen an der Ostküste bestehen heute nicht mehr”, betont Invest in China. Shenzhen, Changzhou, Lanling, Yantai und Peking sind die Stationen der einwöchigen Mission, an der die Redaktion des Global Business Magazine teilnehmen wird, um über die Standorte und auch die Perspektiven für junge und innovative Unternehmen im chinesischen Markt zu berichten.

Download des Programms und Anmeldeformular
Kontakt:

05.06.2019
von Global Business Magazine