China-Tag @ HANNOVER MESSE

China – neue Herausforderungen neue Chancen

Die Volksrepublik China, ein Schlüsselmarkt für den deutschen Export, ist bereits am ersten Messetag Thema in der Global Business & Markets in Halle 21: Ein eigener „China-Tag” am 20. April 2020 diskutiert aktuelle handelspolitische Herausforderungen, das Potenzial industrieller Kooperationen und auch die Chancen, die Mittelstand und Start-ups in der Volksrepublik haben. 

Gleich mehrere Partner der Global Business & Markets, der mit insgesamt 6000 registrierten Besuchern größten Außenwirtschaftsveranstaltung in Europa, bringen Engagement und Expertise in den China-Tag ein. 

China-Tag @ HANNOVER MESSE der Global Business & Markets: Außenwirtschafts-Akteure setzen auf Dialog

CIIPA, die in Frankfurt angesiedelte Investitonsagentur des chinesischen Handelsministeriums MOFCOM, hatte bereits auf der HANNOVER MESSE 2019 ein hochrangig besetztes Dialogforum für Technologieunternehmen aus China und Deutschland organisiert. Auch 2020  macht die Agentur die Chancen für erweiterte Kooperationen im Bereich Smart Manufacturing zum Hauptthema. Die Transformation der Automobilproduktion, die bereits Thema des CIIPA-Automobilkongresses in Ingolstadt war, wird auch in Hannover ein Schwerpunkt beim Dialog industrieller Cluster-Organisationen sein.

Ein langjähriger und weltweit präsenter Partner der Global Business & Markets ist das Netzwerk der deutschen Auslandshandelskammern. Es ist in China allein mit  10 Niederlassungen präsent, die 2020 auf der HANNOVER MESSE vertreten sein werden. Mit der Vorstellung von Best-Practice-Beispielen in einer eigenen Konferenz am China-Tag sowie gezielten Beratungsterminen während der gesamten Messezeit wollen die Auslandshandelskammern in China ihr Marktwissen mit den Unternehmen teilen. In einem Aktionsplan für China hat der DIHK, die Dachorganisation der IHken und AHKen zahlreiche Handlungfelder für Wirtschaftspoltik wie Unternehmen identifiziert. Außenwirtschaftschef des DIHK, Dr. Volker Treier: „Unsere wirtschaftspolitisch volatilen Zeiten bedingen Lösungsansätze, um auch in Zukunft den Erfolg der deutschen Wirtschaft weltweit zu sichern. In Bezug auf China gilt es, die Chancen, die in Chinas weiterer wirtschaftlicher Entwicklung liegen, im Interesse der deutschen Wirtschaft zu ergreifen – ohne die Herausforderungen außer Acht zu lassen. Wir werben dafür, vorhandene Kontakte zu vertiefen und zu nutzen – dazu wollen wir auch den „China-Tag“ auf der HANNOVER MESSE gemeinsam mit unseren Partnern nutzen.“ 

Ein weiterer Partner des China-Tags ist die Deutsche Messe Technology Academy GmbH, die sich mit ihrem Netzwerk aus Industrieunternehmen und Forschungseinrichtungen global im Wissenstransfer bei Produktionstechnologien engagiert. In China ist die Tochter der Deutschen Messe AG bereits mit zwei Akademien, in Nanjing sowie in Foshan präsent. Weitere Standorte, die mittelständische Unternehmen beim Technologietransfer in China, Südafrika und den USA unterstützen sollen, sind in Vorbereitung. Auf der HANNOVER MESSE präsentiert die Technology Academy, die eng mit der Volkswagen Group Academy kooperiert, ihre weltweiten Aktivitäten und lädt Unternehmen, Wirtschaftsförderer und Bildungseinrichtungen zur Kooperation bei neuen Inhalten für den industriellen Wissenstransfer ein.

 Zum  China-Tag @ HANNOVER MESSE der Global Business & Markets gibt das Stuttgarter Medienunternehmen local global ein Sonderheft des seit 2006 erscheinenden “Global Business Magazine” der HANNOVER MESSE heraus, in dem die Themen des China-Tags ausführlich diskutiert werden. Ein neues Who-is-who der China-Experten sowie eine Übersicht über die industriellen Öksosysteme Chinas ergänzen die Publikation.

In der Global Business & Markets erwartet die Messe wieder eine starke Ausstellungsbeteiligung aus der Volksrepublik China. Die Investment Lounge sowie die hochwertig ausgestatteten Seminarräume in Halle 21 ermöglichen Wirtschaftsförderern, Beratern und  Dienstleistungsunternehmen das persönliche Gespräch mit Industrieunternehmen. Diesen Austausch zu Themen der Internationalisierung unterstützt die HANNOVER MESSE mit maßgeschneiderten Kommunikationspaketen. 

 

 

Editorial Team
08.01.2020
von Editorial Team